Stadt oder Land? – Aufruf zur Blogparade

Ich liebte das großartige öffentliche Verkehrsnetz, ich liebte die verschiedenen Kulturen, die unterschiedlichen Menschen, die Vielfältigkeit des Angebotes – Ich liebte die Großstadt! Ich war in Wien zum echten Stadtmenschen geworden.

Kürzlich habe ich einen Beitrag über mein Dasein als Stadtmensch geschrieben. Ich habe erzählt, wie ich in Wien zum echten Stadtmenschen wurde und wie es mir in einem Jahr auf dem Land in Niederbayern erging.

Der Artikel kam überraschend gut an. Es scheint, dass so ziemlich jeder eine Meinung zum Thema „Stadt vs. Land“ hat. Es gibt die, die gerne auf dem Land leben – oder leben würden. Es gibt die, die Kleinstädte bevorzugen. Es gibt die Großstadt-Fans, die zwar der Lärm immer wieder mal nervt, die aber die vielen Möglichkeiten für kein Geld der Welt eintauschen würden. Und dann gibt es die, die derzeit das eine vorziehen, sich das andere aber durchaus vorstellen können.

Und wie sieht das dann eigentlich im Urlaub aus?
Ich, als überzeugter Stadtmensch, mache zum Beispiel gerne auf dem Land Urlaub. Egal, ob Urlaub auf dem Bauernhof, Urlaub im Kloster oder Radfahren auf einsamen normannischen Landstraßen – ich genieße das für eine kurze Zeit sehr.
Gleichzeit mag ich aber auch Städtetrips – und auch viele, die gerne auf dem Land leben, besuchen im Urlaub gerne größere und kleinere Städte.

Nachdem mein Artikel so heiß diskutiert wurde, habe ich beschlossen, eine Blogparade zum Thema „Stadt oder Land?“ zu starten.

 

Ein paar Anregungen für Punkte, die ihr in eurem Beitrag ansprechen könnt:

  • Würdet ihr euch als Stadt- oder Landmensch bezeichnen?
  • Was bedeutet für euch „Stadt“ und „Land“? Was assoziiert ihr damit?
  • Was haltet ihr von den Klischees, die es über Stadt- und Landmenschen gibt?
  • Lebt ihr in der Stadt oder auf dem Land? Lebt ihr gerne und freiwillig dort oder würdet ihr es gerne ändern?
  • Was wäre euer ideales Lebensumfeld?
  • Was sind für euch die Vorzüge des Stadt- bzw. des Landlebens und was sind die Nachteile?
  • Hat sich eure Einstellung zum Stadt- bzw. Landleben im Laufe eures Lebens geändert?
  • Wie sieht es im Urlaub aus? Macht ihr lieber Städtetrips und taucht in das Gewusel einer Großstadt ein oder doch lieber Urlaub auf dem Bauernhof und Wandern? Oder spielt das keine Rolle für die Entscheidung für ein Urlaubsziel?

 

Schreibt euren Beitrag bis 20.01.2016 und verlinkt auf diesen Artikel. Postet einen Link bitte zusätzlich in die Kommentare, damit mir keiner durch die Lappen geht. Wer bereits dazu geschrieben hat, darf gerne auch mit einem älteren Beitrag teilnehmen. Und wer keinen Blog hat, aber teilnehmen möchte, kann mir seinen Beitrag auch gerne per e-mail schicken und ich veröffentliche ihn hier.

Und nun haut in die Tasten und teilt mir eure Meinung mit.

seriously? wtf!

Berghütte oder Wolkenkratzer? Oder nichts dergleichen? Teilt es mir mit!

Advertisements

99 Gedanken zu “Stadt oder Land? – Aufruf zur Blogparade

  1. Pingback: Stadtlust, Landfrust. oder: Wo ich hingehöre! | wandernd

  2. Moin!
    Ich bin auf dem Land aufgewachsen, hab bisher fast ausschließlich auf dem Land gelebt. Ich wohne in einer Kleinstadt mit ländlichen Flair zwischen 3 Großstädten, Kleinstadt deswegen, weil es der Hauptort einer Ansammlung von 16 Dörfern und Gemeinden ist, nach Köln 20km, 1 Station mit dem RE, nach Düsseldorf 20km, 2 Stationen mit dem RE, Autobahnanschluss an die Nachbarstädte. Es gibt hier eine Fußgängerzone mit ein paar Geschäften des alltäglichen Bedarfs, ein Ladenzentrum am Stadtrand, einem gut ausgebauten Bussystem, ich bin ruckzuck zu Fuß oder mit dem Fahrrad im Grünen, ich hab’s 300m zur Fußgängerzone und zur Stammkneipe. Abends kann ich auf dem Balkon sitzen und die Eulen und Fledermäuse beobachten, dort den Grill anschmeißen ohne die Nachbarn zu nerven, in aller Ruhe mein Bier trinken. In der Großstadt leben, nein, das könnte ich nicht, immer das Rauschen und den Lärm des Verkehrs drumherum, die Parkplatzsuche für’s Auto, die flirrende Hitze im Sommer in den Straßenschluchten, die Abgas-geschwängerte Luft, die Menschenmassen in den Fußgängerzonen, nein, das ist nichts für auf Dauer für mich. Mal ne Städtereise oder ein paar Tage Aufenthalt in einer Stadt, ok, aber dann bin ich auch wieder froh, wenn ich die Stadt hinter mir lassen kann und in der Beschaulichkeit des Landlebens ankomme.
    LG Robert

    Gefällt mir

    • Hallo Robert,

      Danke für deinen langen Kommentar 🙂

      Ja, gute Anbindung erleichtert einem das Landleben natürlich – und Einkaufsmöglichkeiten auch 🙂
      Ich hab ja gar kein Auto, von daher hab ich auch keinen Stress mit Parkplatzsuche in der Stadt. Und natürlich ists dann mit ÖPNV in der Stadt viel leichter.
      Ob ich den Grill anschmeißen kann, muss ich nächsten Sommer erst mal ausprobieren – das mit dem Bier trinken funktioniert aber einwandfrei 😀 Zum Glück wohne ich sehr ruhig!

      Gefällt mir

  3. Wenn die beiden schlimmen Klausuren vorbei sind, werde ich mir wahrscheinlich auch mal Zeit nehmen, dazu zu schreiben.
    Meine Meinung hat sich nämlich doch etwas gewandelt in den letzten Jahren…
    Liebe Grüße und danke für die schöne Themen-Anregung

    Gefällt 1 Person

  4. Das ist ein spannendes Thema, das mit Sicherheit auch in Zukunft immer zu Diskussionen führen wird. 😉 Da mache ich doch gerne mal mit und berichte von meinen Erfahrungen als Dorftrottelchen in der großen Stadt. Und wie ich es dort trotzdem geschafft habe. *lach* Freu mich drauf! 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Stadt oder Land? (Ein Dorfkind mit Großstadt-Phobie) | Maddie unterwegs

    • Super, dass ihr mitgemacht habt. Da gehts euch ganz genau wie mir: Stadt ist prima, aber ich fahr auch immer gerne raus ins Grüne. Wohnen möchte ich im Ländlichen aber nicht mehr. Eine Kleinstadt ab 70.000 Einwohnern wäre aber wohl ok, wenn sie sonst genug zu bieten hätte und es ein Kulturangebot gäbe.

      Gefällt mir

    • Hallo Daniela. Klasse. Das ist ja ein toller Beitrag. Super, wie ihr diesen Kompromiss gefunden habt, der wirklich alle Bedürfnisse befriedigt. Noch sind die Kinder sicher happy, dass sie im Matsch spielen können. Später sind sie dann dankbar für die U-Bahn in der Nähe. Und somit habt ihr ihnen ja in allen Lebensaltern geboten, was sie brauchen. Find ich klasse!

      Gefällt mir

    • das erschloss sich mir schon aus dem Namen deines Blogs 😀
      Zumindest vermutete ich, dass deine Antwort so ausfallen wird.
      Hab auch schon gelesen und kommentiert

      Gefällt mir

  6. Pingback: Vom Land in die Stadt aufs Land in der Stadt!

  7. Pingback: Rezept. – LandLebenBlog

  8. Pingback: Landleben | watt & meer

  9. Pingback: Stadt oder Land, wo will ich leben, was erleben? -

  10. Pingback: Stadtkind oder Landei? [Blogparade] | neontrauma.de

  11. Pingback: Stadt oder Land? Das ist hier die Frage

  12. Pingback: Blogparade: Stadt oder Land | Komm flieg mit mir...

  13. Pingback: Stadt oder Land | Was (keine) Freude Macht

  14. Gute Idee, diese Blogparade. Leider etwas knapp für mich, ich habe sie gerade erst entdeckt.
    Trotzdem möchte ich, der geborene Mittelstädter am Rande des Ruhrgebiets und jetzt überzeugter Landmensch in Bayern antworten und kommentieren.

    Ich bin eindeutig ein Landmensch, der sich mit dem Thema schon öfter in seinem Blog auseinandergesetzt, unter anderem im Rahmen einer anderen Blogparade über München. Da ließ es ich mir nicht nehmen, klar zu stellen, was den Landmenschen gegenüber dem Münchner auszeichnet – nämlich, dass er der bessere Autofahrer ist:

    http://zwetschgenmann.de/dahoam-autofahrn/

    Im Dezember musste ich aber noch dreimal die Vorzüge des Landlebens deutlich machen – einfach nur aus dem Augenblick und seiner Möglichkeiten heraus:

    http://zwetschgenmann.de/skyline/
    http://zwetschgenmann.de/sie-schafft-es/
    http://zwetschgenmann.de/sie-kanns-nicht-lassen-ich-auch-nicht/

    Es gibt noch reichlich weitere Texte dazu – zu finden in der Rubrik „Landleben“.

    Gefällt mir

    • Wenn du magst, kannst du mit einem der Texte gerne teilnehmen. Einfach den Aufruf hier verlinken 🙂

      Dass Landmenschen oft die besseren Autofahrer sind, finde ich nur logisch: Sie fahren ja auch mehr Auto – gezwungenermaßen. Ich saß seit 2009 genau noch zwei Mal hinter dem Steuer eines Wagens. Eigentlich habe ich es auch nicht mehr vor 😀 Mein Ziel ist es, so zu leben, dass ich nie wieder ein Auto brauche. 🙂

      Gefällt 1 Person

  15. Pingback: BLOGPARADE - STADT ODER LAND? DAS IST HIER DIE FRAGE - TRIP TO THE PLANET

  16. Pingback: (Allein)Reisen mit Kind = Landleben auf Zeit | unterwegsmitkind

  17. Pingback: Blogparade 'Stadt oder Land': Die Frage stellt sich nicht - Zwetschgenmann

  18. Pingback: Stadtkind verliert Herz an die Berge • Mamirocks

  19. Pingback: Stadtkind bleibt Stadtkind {Stadt oder Land Blogparade} - oceancoloured

  20. Pingback: Vom Landleben und Städtereisen (mit Kind und Kamera) - Reisezoom.com

  21. Pingback: [Blogparade] Stadt oder Land – eulenleben.de

  22. Pingback: Stadt- oder Land-Blogparade - gemüse-keks.de

  23. Pingback: Ein Landkind wollte Stadtkind werden | Soul Rebell

  24. Och, schade! Verpasst! So eine schöne Blogparade – wie für mich gemacht! Ich bin unzweifelhaft die Stadtmaus. Ich habe als Kind in Dortmund gelebt und habe es genossen. Als ich 12 Jahre alt war, zogen wir aufs Land. Als Kind wurde ich ja nicht gefragt… Ich habe es gehasst. Heute lebe ich in Hamburg mit all seinen Möglichkeiten. Im Urlaub zieht es mich in die Großstädte Chinas. Ich mache nur noch selten „Urlaub auf dem Land“.
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Gefällt 1 Person

    • Ja, du würst ein weiterer Städter in unserer Runde gewesen 😉
      Ich bin gerne im Urlaub mal auf dem Land. Aber dann denke ich mir immer: Man, bin ich froh, dass ich das jetzt einfach kurz so genießen kann und dann wieder fahren darf 😀

      Gefällt 1 Person

  25. Pingback: Blogparade - Stadt oder Land? - Habutschu! - Habutschu!

  26. Pingback: Stadt oder Land? Das ist hier die Frage

  27. Pingback: (Allein)Reisen mit Kind = Landleben auf Zeit - unterwegsmitkind

  28. Pingback: Stadtkind oder Landei? [Blogparade] | vom Landleben

Kommentar verfassen - gerne mit inhaltlich passenden Links!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s