Zusammenfassung der Blogparade: Euer Florenz

Dem Aufruf zu meiner ersten Blogparade sind acht Blogger gefolgt. Das Thema war „Florenz“ – ganz einfach, ohne weiteren Zusatz. Ich wollte sehen, was andere mit dieser Stadt verbinden.
Deutlich wurde – in den Beiträgen zur Blogparade genauso wie in Gesprächen mit anderen Bloggern – dass man diese Stadt entweder liebt oder hasst. Eine „neutrale“ Meinung wurde eigentlich nie geäußert.
Die einen verliebten sich in Florenz, in die Kunst, die Kultur, die Sehenswürdigkeiten. Die anderen konnten mit Florenz nichts anfangen. Die Stadt war ihnen zu düster – und v.a. zu voll.
Weiterlesen

Advertisements

„schön wie ein Wunder“: Der Giardino di Boboli

„Schön wie ein Wunder“ sei der Giardino di Boboli. Das sagte niemand anderer als Hermann Hesse, der sich im Jahr 1901 als 23jähriger seinen großen Traum einer Italienreise erfüllte und dabei den ganzen April in Florenz verbrachte, auch das Osterfest dort feierte und den Scoppio del Carro miterlebte.

Und doch schrieb er:

Wenn ich an Florenz denke, sehe ich als erstes Bild nicht den Dom oder den alten Palast der Signorie, sondern den kleinen Goldfischteich im Giardino di Boboli, wo ich an meinem ersten Florentiner Nachmittag ein Gespräch mit einigen Frauen und ihren Kindern hatte.

Giardino di Boboli2

Nun ist der „Zauber des ersten Mals“ – hier des ersten Nachmittags in Florenz – natürlich immer ein ganz besonderer. Tanja hat zum Beispiel hier darüber geschrieben. Ich habe mir auch schon meine Gedanken dazu gemacht und festgestellt, dass für mich der Moment, in dem ich realisiere, dass ich angekommen bin, immer zum schönsten einer Reise zählt.

Aber Hesse hatte für seine guten Worte über den Giardino di Boboli noch einen anderen Grund: Der Garten ist einfach wunderschön!

Weiterlesen

„due passi“ abseits der Touristenströme – 14 Tipps für Florenz

Aktualisierung 2017: Was ihr in Florenz unbedingt gesehen haben müsst, habe ich euch bereits verraten. Aber wo man den Touristenmassen entgeht, wo man gut zu Abend essen kann, wo man gutes Eis mit tollem Ausblick bekommt und was von den Straßenmusikern in Florenz zu halten ist, das verrate ich euch hier.

Weiterlesen:
Meine 10 Highlights für Florenz findet ihr hier.
Ganz persönliche Tipps für Restaurants und Hotels findet ihr in meinem Artikel „Essen, Trinken und Wohnen in Florenz – Restaurant- und Hoteltipps

Ponte santa Trinita

Blick vom Ponte Santa Trinità auf den Ponte Vecchio

Weiterlesen

Gastartikel: Wie ein Däne zum toskanischen Wein kam

Jes - This wine means a lot to me. Bottero from Bellavista Toscana

„Dieser Wein bedeutet mir wirklich viel. Bottero von Bellavista Toscana“

Mein lieber Bekannter Jes, mit dem ich gemeinsam in Florenz war (und der obendrein im Italienischkurs mein Sitznachbar war), ist ein echter Toskanaliebhaber. Besonders angetan hat es ihm der italienische Wein, den er sogar nach Dänemark importiert. Er hat keinen eigenen Blog, aber er erzählt hier im Zuge meiner Blogparade ein bisschen über seine Leidenschaft für toskanischen Wein und wie er dazu kam:

Weiterlesen