#jesuis … le monde

Ich weiß, dass man gerade erwartet, dass auch ich hier tragende Worte finde für das, was mir seit Freitag Abend durch den Kopf geht.
Genauer gesagt: Seit Samstag früh, denn da habe ich es erst auf dem Radio gehört. Zuerst war mir gar nicht so klar, was passiert ist, dann wurde mir mulmig.

Nicht nur, weil wieder offensichtlich wurde, dass der Terror eben nicht nur in fernen Ländern ist – sondern dass die Welt klein geworden ist. Der Terror kann auch im Nachbarland passieren oder auch in unserem eigenen Land.

Mir wurde mulmig, als ich die Reaktionen der Öffentlichkeit beobachtete. Solidaritätsbekundungen offline und noch mehr online. Inszenierte Hashtag-Trauer. #prayforparis. Menschlichkeit brach sich Bahn – häufig gefolgt von Ausfällen gegen Muslime, Flüchtlinge und andere „Fremde“. Und da war sie wieder dahin, die Menschlichkeit.

In dieselbe Terrorserie wie Paris fielen Anschläge in Beirut und Baghdad . Aber ich sah niemanden, der sein Profilbild änderte zur Flagge des Libanon oder des Irak. #prayforbeirut? Fehlanzeige. In Baghdad passiert eh ständig so viel – das fällt uns gar nicht mehr auf, wenn es mal wieder in den Nachrichten kommt.

Naturgemäß wird man selektiv bei all den grauenvollen Meldungen. Man kann nicht alle gleichermaßen an sich heranlassen. Umso mehr berührt uns, was direkt vor unserer Haustür geschah. Ich war selbst erst in Paris – im Sommer, als Abschluss der Normandiereise.
Trotzdem ertranken seit Beginn des Jahres – direkt vor unserer Haustüre – über 2000 Menschen. Als ein spektakuläres Bild eines ertrunkenen Kleinkindes durch die Medien ging, war man wieder kurz Facebook-betroffen. Dann ging man wieder zum Alltag über. Derweil ertranken weiterhin Menschen. Die Politik blieb tatenlos. Sie ertrinken bis heute. Jeden Tag. Und wenn sie nicht ertrinken landen sie in einem unmenschlichen Alptraum.
Nur um es noch einmal zu betonen: Diese Menschen fliehen u.a. vor den Terroristen, die gerade im Irak, im Libanon und in Paris Terroranschläge verübt haben. Dort, woher die Flüchtlinge kommen, sind sie quasi täglich mit den Terroristen konfrontiert. Ein afghanischer Flüchtling, den ich bei meiner Tätigkeit bei der Flüchtlings-Erstversorgung traf, erzählte mir, er hätte gerade erfahren, dass sein Dorf von den Taliban attackiert wurde. Keine deutsche Zeitung schreibt darüber noch.

Aber wie reagieren wir auf diese Leute? Wir fürchten uns so sehr vor dem Terror, dass wir mit Paris trauern, aber die Grenzen noch weiter verschließen wollen gegenüber denjenigen, die vor dem Terror in ihrem eigenen Land fliehen müssen.

Bevor mir jetzt wieder jemand erzählt, Deutschland oder Österreich könnten doch nicht alle aufnehmen – nein, können sie nicht. Aber Europa könnte sehr viele aufnehmen. Wenn man sich zusammentun würde. Tut man aber nicht. Jedes Land igelt sich noch ein bisschen mehr ein. Und an den Grenzen campieren Menschen, die weder vor noch zurück können. Viele von ihnen werden in diesem Winter erfrieren. DIREKT VOR UNSERER HAUSTÜRE. Irgendwann gelingt es einem Journalisten mit einem aufrüttelnden Bild eines erfrorenen Kleinkinds wieder für kurze Zeit, eine Welle von Facebook-Betroffenheit auszulösen. Dann ist alles wieder beim Alten.
Währenddessen fürchtet man sich in Europa weiter vor den Flüchtlingen unter denen ja auch Terroristen sein könnten. Könnten sie durchaus, das ist wahr. Angeblich sind einige der Attentäter von Paris als Flüchtlinge ins Land gekommen. Eine Handvoll unter 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Der Großteil von ihnen flieht vor dem Terror und sucht ihn nicht. Die meisten Opfer der Islamisten sind selbst Muslime! Aber das ist egal – die Stimmung radikalisiert sich. Pegida kann ernsthaft darüber nachdenken, am 9. November in München vor der Feldherrenhalle aufzumarschieren, was ihnen Gott sei Dank untersagt wurde.
In meiner Heimatstadt wurde eine Nazi-Terrorgruppe ausgehoben – zum Glück bevor es zu Anschlägen kam. Die Flüchtlingsheime brennen. Das ist Terror, der bereits unter uns ist, vor dem sich die Menschen aber weniger zu fürchten scheinen. Als Deutsche sind sie ja nicht in Gefahr (siehe 1:10 des folgenden Videos).

Die Politik begegnet diesen Entwicklungen auf ihre eigene Art: Der Familiennachzug soll ausgehoben werden. Männer, die sich bis hier her durchgekämpft haben, dürfen nun ihre Familien nicht mehr nachholen. Sie müssen dort bleiben, wo Frankreich sich jetzt verstärkt einmischen wird – und über kurz oder lang auch andere europäische Länder: im direkten Krisen- und Kriegsgebiet.

Die Grenzkontrollen werden verstärkt, die Obergrenze für Flüchtlinge gefordert und direkt vor unserer Haustüre werden weitere Menschen dieser irrsinnigen Spirale zum Opfer fallen – und kein Hahn wird danach krähen, da ein Syrer, ein Afghane, ein Iraker, die an unseren Grenzen erfrieren uns so viel ferner sind, als die französischen Opfer der Terroranschläge von Paris. Dabei sind sie alle gleichermaßen Opfer. Und die Selektivität der Trauer und der Solidarität und der Eurozentrismus der Berichterstattung, die irgendwie zeigen, dass einige Tode schlimmer sind als andere, als seien wir nicht alle gleichermaßen Menschen, kotzt mich – gelinde gesagt – an.


„All animals are equal. But some animals are more equal than others“


Liste von Terroranschlägen 2015 – von den meisten davon haben wir niemals gehört.

January

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
2 Attack on a bus 15 10 Waza Region, Cameroon Boko Haram
2 Mass kidnapping 0 40 kidnapped Malari, Nigeria Boko Haram
3 Attack on military bases 1 3 Maguindanao and Sultan Kudarat, Philippines BIFF
3 Knife attack 1 0 El Fahs, Tunisia Islamist militants
3–7 Mass massacre Unknown
Est. 2000+
Unknown Baga, Borno State, Nigeria Boko Haram
4 Roadside bombing 0 6 Gao Region, Mali Unknown
4 Bombing 4 8 Orakzai Agency, Pakistan Pakistani Taliban or al-Qaeda linked groups
4 Bombing 6 31 Dhamar Governorate, Yemen Al-Qaeda in the Arabian Peninsula
4 Suicide car bombing 4 n/a Mogadishu, Somalia Al-Shabaab
5 Bombing 0 4 Al-Arish, Egypt Unknown
5 Attack, Suicide bombing 3 (+2 perpetrators) 2 Arar, Saudi Arabia Islamic State (suspected)
5 Suicide car bombing 1 (+1 perpetrator) 5 Kabul, Afghanistan Taliban
6 Suicide bombings, Clashes 23 (+2 perpetrators) 21 Al Anbar Governorate, Iraq Islamic State
6 Suicide bombing 1 (+1 perpetrator) 1 Istanbul, Turkey Unknown
7 Car bombing 37 / 38 66 Sana’a, Yemen al-Qaeda in the Arabian Peninsula (suspected)
7 Attack 12 10 Paris, France al-Qaeda in the Arabian Peninsula[20]
9 Hostage taking 4 (+1 perpetrator) 9 Porte de Vincennes, France Islamic State[22]
10 Suicide bombing 7 (+2 perpetrators) 36 Tripoli, Lebanon al-Nusra Front
10 Suicide bombing 19+ 20+ Maiduguri, Nigeria Boko Haram (suspected)
11 Suicide bombings 3 (+2 perpetrators) 46 Potiskum, Nigeria Boko Haram
12 Axe attack, Attempted bombing 6 perpetrators 0 Xinjiang, China Uyghur separatists
13 Volnovakha bus attack 12 18 Volnovakha, Ukraine Donetsk People’s Republic
21 2015 Tel Aviv attacks 0 12 Tel Aviv, Israel Hamza Mohammed Hasan Matrouk (lone wolf)
22 Donetsk bus shelling incident 13 Donetsk, Ukraine Donetsk People’s Republic or Armed Forces of Ukraine (suspected)
23 Shooting 15 Kambari, Nigeria Boko Haram
23 Car bombing 1 48 Zamboanga City, Philippines Abu Sayaf
(suspected)
24 January 2015 Mariupol rocket attack 30 108 Mariupol, Ukraine Donetsk People’s Republic
25 Attack on police personnel 67+ (44 SAF officers, 18 MILF members, 5 BIFF members plus other reported civilian deaths) Mamasapano, Philippines Bangsamoro Islamic Freedom Fighters
Moro Islamic Liberation Front
28 Car bombing, gun attacks, suicide bombing 10 (+3 perpetrators) 5 Tripoli, Libya Islamic State
30 Bombing 60 Shikarpur, Pakistan Jundullah

February

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
4–5 Shooting, burning 91+ 500+ Fotokol, Cameroon Boko Haram
6 Shooting 5 (+109 perpetrators) 17 soldiers Bosso and Diffa, Niger Boko Haram
10 Shelling 7 26 Kramatorsk, Ukraine Donetsk People’s Republic
13 Shooting, bombing 22 60 Peshawar, Pakistan Pakistani Taliban
14 Shooting 5 3 Mati, Davao Oriental, Philippines New People’s Army
14–15 Mass shooting, spree shooting 2 (+1 perpetrator) 6 Copenhagen, Denmark Omar Abdul Hamid El-Hussein
17 Bombing 8 19 Lahore, Pakistan Jamaat-ul-Ahrar
20 Knife attack 1 0 Kawasaki, Japan 3 unnamed suspects (lone wolf)
22 2015 Kharkiv bombing 4 10–12 Kharkiv, Ukraine Anti-Maidan
22 Car bombing 1 9 Chaman, Pakistan Unknown
24 Bombing 1 7 Chaman, Pakistan Unknown
26 Suicide bomb and bombings 32 Unknown Biu, Nigeria Boko Haram

March

1 Bombing 2 5 Assouan, Egypt Unknown
2 Bombing 2 3 Nangarhar, Afghanistan Taliban (suspected)
2 Bombing 6 2 Nangarhar, Afghanistan Taliban (suspected)
2 Bombing 2 9 Cairo, Egypt Unknown
3 Bombing 3 2 Hadramout, Yemen Islamic State (suspected)
4 Bombing 3 2 Diffa, Nigeria Boko Haram (suspected)
5 Knife attack 0 1 Seoul, South Korea Korean nationalist
6 Shooting 5 9 Bamako, Mali Al-Mourabitoun[58]
6 Vehicular attack 0 7 East Jerusalem Palestinian man
(lone wolf)[60]
6 Shooting 5 6 Kabul, Afghanistan Unknown
7 Suicide bombings 58 139 Maiduguri, Nigeria Boko Haram
8 Bombings 1 9 Alexandria, Egypt Unknown
8 Rocket attack 3 Dozens Kidal, Mali Unknown
15 Suicide bomb 14 70 Lahore, Pakistan Jamaat-ul-Ahrar
18 Shooting 21 40+ Tunis, Tunisia Islamic State
20 Militants Attack 4 10 Kashmir, India Unknown
20 2015 Sana’a mosque bombings 137 345 Sana’a, Yemen Islamic State Yemen branch
25 Suicide car bombs 17 25 Benghazi, Libya Islamic State
25 Kidnapping Unknown Unknown Damasak, Nigeria Boko Haram
25 Stabbing The perpetrator 1 Hebron, West Bank 16-year-old Palestinian lone wolf
26–27 Makka al-Mukarama hotel attack 24 28 Mogadishu, Somalia Al-Shabaab
31 Shooting 1 (+3 perpetrators) 2 Istanbul, Turkey Revolutionary People’s Liberation Party-Front

April

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
1 Storming and hostage taking 147+ (+4 perpetrators) 79 Garissa, Kenya Al-Shabaab
2 Gunmen Attack 5 7 Kashmir, India Unknown
2 Ambush 3 4 Arunachal Pradesh, India Unknown
3 Gunfire, car bomb 15 soldiers and 2 civilians 0 Sinai, Egypt Unknown
6 Attack on village 24 Unknown Kwajaffa, Nigeria Boko Haram
8 Gun fire 2 0 Riyadh, Saudi Arabia Al-Qaeda (suspected)
10 Car bomb 3 12 Baghdad, Iraq Unknown
11 Car bomb 0 7 Ko Samui, Thailand Local Islamic insurgency group
11 Attack 20 0 Baluchistan, Pakistan Baluch Liberation Front
12 Bombings 8 45 Arish, Sinai, Egypt Ansar Bait al-Maqdis (ISIL)
12 Attack on armoured vehicle 6 soldiers 2 soldiers near Sheikh Zuweid, Sinai, Egypt Ansar Bait al-Maqdis (ISIL)
14 Car bombings 17 55 Baghdad, Iraq Islamic State (suspected)
14 Attack and bombing 10 Unknown Mogadishu, Somalia Al-Shabaab
15 Vehicular attack 1 1 (+1 perpetrator) East Jerusalem Khaled Koutineh (Lone wolf)
17 Bombing 3 5 Erbil, Iraq Islamic State
18 Suicide bombing 33 115 Jalalabad, Afghanistan Islamic State
20 Bombing 7 8 Garoowe, Somalia Al-Shabaab
21 Hostage-taking and stealing 0 0 Lipkovo, Republic of Macedonia NLA
22 Suicide bombing 8 16 Balad, Iraq Islamic State (suspected)
27 Shooting 2 2 Zvornik, Bosnia and Herzegovina Wahhabist movement

May

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
3 Militant Ambush 8 6 Nagaland, India NSCN
3 Car bombing 19 Unknown Baghdad, Iraq Islamic State
3 Shooting 2 perpetrators 1 Garland, Texas, United States Islamic State
3 Attack 17 0 Warduj, Afghanistan Taliban
4 Suicide bombing 1 15 Kabul, Afghanistan Taliban
8 Suicide bombing 22 Unknown Balad Ruz, Iraq Islamic State (suspected)
9 Shooting 22 37 Kumanovo, Republic of Macedonia UÇK
10 Car bombings 14 30 Baghdad, Iraq Islamic State
10 Suicide bombing 3 10 Kabul, Afghanistan Taliban
12 Suicide bombing 6 16 Baghdad, Iraq Unknown
13 Attack 45 13 Karachi, Pakistan Judallah (claimed), Islamic State (claimed), Tehrik-i-Taliban Pakistan (claimed)
14 Attack 14 6 Kabul, Afghanistan Taliban
14 Attack unknown unknown Baghdad, Iraq By the Shia-majority government’s own claims, sectarian Shia militias and terrorists led by Shia clerics attacked the Sunni neighbourhood
17 Suicide bombing 3 18 Kabul, Afghanistan Taliban
19 Suicide car bombing 1 7 Al Qubbah, Libya Islamic State (suspected)
19 Suicide car bombing 4 42 Kabul, Afghanistan Taliban
20 Vehicular assault The perpetrator 2 East Jerusalem Omran Abu Dheim (lone wolf)
21 Suicide bombing 3 0 Misrata, Libya Islamic State
22 Suicide bombing 21 90+ al-Qadeeh, Saudi Arabia Islamic State
24 Bombing 3 4 Karachi, Pakistan Baloch separatists
25 Attack 26 0 Nawzad District, Helmand Province, Afghanistan Taliban
25 Shooting 8 9 Tunis, Tunisia Unknown
26 Attack 2 5 Garissa County, Kenya Al-Shabaab
28 Car bombings 10 30 Baghdad, Iraq Islamic State
29 Suicide bombing 4 Unknown Dammam, Saudi Arabia Islamic State
29 Suicide bombing 2 5 Lahore, Pakistan Unknown
29 Attack 21 0 Mastung, Pakistan Unknown
29 Bomb, Grenade attack 0 16 Jolo, Philippines Abu Sayyaf (suspected)

June

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
1 Suicide bombing 41 63 Randi, Iraq Islamic State
4 Ambush 20 11 Manipur, India Unknown
8 Suicide bombing, gunfire 26 (19 militants, 7 soldiers) North Waziristan, Pakistan Unknown
11 Attack 2 6 Peshawar, Pakistan Pakistani Taliban
13 Suicide bombing 11 27 Hajjaj, Iraq Islamic State
15 Suicide bombings 23 100 N’Djamena, Chad Boko Haram (suspected)
17 Shooting 9 1 Charleston, South Carolina, United States Dylann Roof
(lone wolf)
17 Shooting 38 0 Diffa Region, Niger Boko Haram
17 Bombing 63 Monguno, Nigeria Boko Haram
22 Car bombing, mass shooting 9 40 Kabul, Afghanistan Taliban
22–23 Shooting 42 0 Borno, Nigeria Boko Haram
23 Suicide bombing 10 0 Gujba, Nigeria Unknown
23 Suicide bombing 30 0 Maiduguri, Nigeria Boko Haram (suspected)
24 Suicide car bombing 6 6 Mogadishu, Somalia Al Shabaab
25 Massacre 146 0 Kobani, Syria Islamic State
25 Bombings, shooting 8 24 Baghdad, Iraq Islamic State (suspected)
26 Suicide bombings 20 0 Hasakeh, Syria Islamic State
26 Bombing and beheading 1 12 Saint-Quentin-Fallavier, France Islamic State
26 Bombing 27 227 Kuwait City, Kuwait Islamic State
26 Mass shooting 38 40 Sousse, Tunisia Islamic State
26 Massacre 70 27 Leego, Somalia Al Shabaab
27 Gunfire, shooting 3 (+8 perpetrators) 0 Nara, Mali Unknown
27 Bombings 12 34 Baghdad, Iraq Islamic State (suspected)
28 Suicide bombing 5 15 Maiduguri, Nigeria Boko Haram (suspected)
29 Explosion 11 0 N’Djamena, Chad Unknown
29 Car bomb 28 0 Sana’a, Yemen Islamic State
29 2015 Shvut Rachel shooting 1 3 Shilo, West Bank PFLP
29 Car bombing 1 4 Cairo, Egypt Unknown
30 Suicide car bombing 2 51 Lashkar Gah, Afghanistan Unknown
30 Suicide car bombing 1 22 Kabul, Afghanistan Taliban

July

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
1 Attacks 17 30 Sinai, Egypt Islamic State
1–2 Shooting 145 17 Kukawa, Nigeria Boko Haram
4 Car bombings 10 Unknown Derna, Libya Unknown
4 Ambush, bombings 7 9 Waziristan, Pakistan Tehrik-i-Taliban Pakistan
5 Bombings 69 67+ Jos and Potiskum, Nigeria Boko Haram
4–5 Attacks 26 Lake Chad, Chad Boko Haram
7 Suicide bombing 25 32 Zaria, Nigeria Boko Haram
7 Shooting 14 0 Mandera, Kenya Al Shabaab
8 Beheading 3 Faryab Province, Afghanistan Taliban
9 Attack 5 Bosso, Niger Boko Haram
10 Attack 11 Ngamdu, Nigeria Boko Haram
10 Attacks 43 Monguno, Nigeria Boko Haram
11 Bombing 4 1 Maiduguri, Nigeria Boko Haram
11 Suicide bombing 15 80 N’Djamena, Chad Boko Haram
11 Car bombing 1 9 Cairo, Egypt Islamic State
12 Car bombings, suicide bombing 29 81 Baghdad, Iraq Islamic State
12 Attack 4 Diffa, Niger Boko Haram
13 Suicide bombing 33 10 Khost Province Unknown
13 Suicide bombing 33 10 Fotokol, Cameroon Boko Haram
15 Attack 33 unknown Borno State, Nigeria Boko Haram
15 Stabbing 0 1 Nahliel, West Bank Ruan Abu Matar
(lone wolf)
16 Car bombing 1 2 Riyadh, Saudi Arabia Islamic State
16 Ambush 2 0 Narathiwat Province, Thailand Unknown
17 Suicide bombing 64 0 Damaturu, Nigeria Unknown
17 Suicide car bombings 100–180 170 Khan Bani Saad, Iraq Islamic State
20 Suicide bombing 32 Unknown Suruc, Turkey Islamic State
25 Suicide bombing 12 45 Tuz Khurmatu, Iraq Unknown
26 Suicide bombing 16 50 Damaturu, Nigeria Boko Haram
26 Jazeera Palace Hotel suicide bombing 15 0 Mogadishu, Somalia Unknown
26 Suicide bombing 20 70 Maroua, Cameroon Unknown
27 Bus Attack 10 8 Punjab, India Unknown
28 Bombing 2 6 Sitra, Bahrain Unknown
29 Suicide bombing VBIED 12+ 8 Ramadi, Iraq Islamic State (suspected)
29 Suicide bombing VBIED 6 4 Fallujah, Iraq Islamic State (suspected)
30 Suicide bombing VBIED 9 16 Baghdadi, Iraq Islamic State
30 Suicide bombing VBIED 5 8 Fallujah, Iraq Islamic State
31 Arson attack 3 1 Duma, West Bank Unknown
31 Suicide bombing 8–10 11 Maiduguri, Nigeria Boko Haram
(suspected)
31 Suicide bombing VBIED 9 Unknown Qoton, Yemen Al-Qaeda in the Arabian Peninsula
(Suspected)
31 Stabbing 1 5 Jerusalem, Israel Yishai Shlissel
(lone wolf)

August

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
2 Suicide attack 2 24 Doğubeyazıt, Turkey Kurdistan Workers‘ Party (PKK)
3 Molotov cocktail 0 3 Beit Hanina, Jerusalem Palestinian gang
(suspected)
6 Vehicular attack 0 3 (+1 perpetrator) West Bank Raid Mohammed Badwan (lone wolf)
6 Suicide bombings 15 9 Abha, Saudi Arabia Islamic State-affiliate[185]
6 Suicide bomb 8 12 Pul-i-Alam, Afghanistan Unknown
7 Machete attack 1 0 Dhaka, Bangladesh Ansarullah Bangla Team (suspected)[citation needed]
7 Attack 13 0 Sévaré, Mali Unknown
7 Suicide and truck bombing 50+ (+1 perpetrator) 500+ Kabul, Afghanistan Taliban (suspected)
9 Shooting 1 1 Port Said Governorate, Egypt Unknown
9 Shootings 4 2 Nigeria Boko Haram (Suspected)
9 Shootings 10 Gaberi, Tombouctou Region, Mali Unknown
9 Car bomb 3 13 Derna, Libya Islamic State (suspected)
9 Stabbing The perpetrator 1 West Bank Palestinian (lone wolf)
10 Bombings, suicide car bombings 50+ 80+ Diyala Province, Iraq Islamic State
10 Car bomb 5 16 Kabul, Afghanistan Taliban (suspected)
13 Truck bombing 76+ 212 Baghdad, Iraq Islamic State
15 Stabbing 0 1 (+1 perpetrator) West Bank Mahmoud Nasim Yousef Gumhouriyya (lone wolf)
15 Stabbing The perpetrator 1 Near Kfar Tapuach, West Bank Ahmad Kamal Rafik (lone wolf)
15 Bombings 20+ 101+ Baghdad, Iraq Islamic State
16 Suicide bombings 22 20 Attock District, Pakistan Lashkar-e-Jhangvi
17 Stabbing The perpetrator 1 Near Kfar Tapuach, West Bank Abu-Amsha al-Atrash (Palestinian Islamic Jihad)
17 Bombing 21 123 Ratchaprasong Intersection, Bangkok Unknown
19 Stone Throwing 0 2 Near Bir Nabala, West Bank Unknown
19 Pipe bomb 0 1 Near Beit Jala, West Bank Unknown
19 Car bomb 0 29 Cairo, Egypt Islamic State
19 Bombing 8 Siirt Province, Turkey Kurdistan Workers‘ Party (PKK)
21 Shooting, Stabbing 0 3 (+1 perpetrator)  France Oignies, Pas-de-Calais Ayoub El Kahzani[210]
22 Car bomb 10+ 60+ Kabul, Afghanistan Taliban (suspected)
24 Bombing 2 24 Beheira Governorate, Egypt Unknown
26 Axe Attack 0 1 East Jerusalem Mahmoud Ata Muammar (lone wolf)
31 Poison 0 100+ Herat, Afghanistan Unknown

September

2 Car bomb 10 25 Latakia, Syria Unknown Syrian Civil War
3 Suicide bombings and car bombings 32 92 Sana’a, Yemen Islamic State Yemeni Civil War
3 Suicide bombings 10+ 100+ Kerawa, Cameroon Boko Haram (suspected) Boko Haram insurgency in Cameroon
4 Car bomb 26 50 Al-Suwayda, Syria al-Nusra Front (Suspected) Syrian Civil War
11 Car bomb 2 unknown Rafah, Egypt. Ansar Bait al-Maqdis (ISIL) Sinai Insurgency
11 Bombings 7+ 20+ Yola, Nigeria Boko Haram (suspected) Boko Haram insurgency
14 Stone-throwing 1 2 East Jerusalem Abed Mohamed Abed Rabu Dawiat and his gang (lone wolves) Israeli-Palestinian conflict
14 Car bombings 20+ 70+ Al-Hasakah, Syria Islamic State (suspected) Syrian civil war
17 Stabbing 1 perpetrator 1 policewoman Berlin, Germany Rafik Y lone wolf
20 Suicide bombings 3 (+2 suicide bombers) unknown Mora, Cameroon Boko Haram Boko Haram insurgency
20 Bombings, suicide bombings 145 97-150+ Maiduguri, Nigeria Boko Haram Boko Haram insurgency
24 Suicide bombings 10-25+
(+2 suicide bombers)
36+ Sana’a, Yemen Islamic State Yemeni civil war
26 Roadside bomb 2 16 Arish, Sinai, Egypt Ansar Bait al-Maqdis (ISIL) Sinai Insurgency
26 Raid, arson 15 4 Diffa Region, Niger Boko Haram Boko Haram insurgency
28 Massacre, kidnapping, arson 8 Unknown
1 kidnapped
Tika, Cameroon Boko Haram Boko Haram insurgency
28 Bombings 10 33 Zarghun Shar, Afghanistan Taliban or Haqqani network (suspected) War in Afghanistan

October

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
1 Bombing 0 18 Polomolok, South Cotabato, Philippines Abu Sayyaf (suspected)
1 Bombing 4 6 Isabela City, Basilan, Philippines Abu Sayyaf (suspected)
1 Shooting 2 0 West Bank Hamas affiliated cell
1 Attack 4 7 Mardin, Turkey PKK
2 Shooting 1 (+ 1 perpetrator) 0 Parramatta, Sydney, Australia Farhad Khalil Mohammad Jabar (lone wolf)
2 Suicide bombing 18 41 Abuja, Nigeria Boko Haram
3 Stabbing, Shooting 2 (+1 perpetrator) 2 East Jerusalem Mohannad Hallabi
(lone wolf)
4 Stabbing 1 (perpetrator) 1 East Jerusalem Fadi Aloon (lone wolf)
4 Suicide bombing 8 11 Diffa, Niger Boko Haram (suspected)
5 Car bombing 57 Unknown Baghdad, Iraq Islamic State
7 Suicide bombing 7 3 Sana’a, Yemen Islamic State
7 Stabbing 0 1 (+1 perpetrator) East Jerusalem (lone wolf)
7 Stabbing 1 (perpetrator) 1 Kiryat Gat, Israel Amjad al Jundi (of Hamas)
7 Stabbing 0 1 Petah Tikwa, Israel Tamer Yunis Ahmed (Lone wolf)
8 Stabbing 0 1 East Jerusalem Subhi Ibrahim Mohammed Abu Khalifa (Lone wolf)
8 Stabbing 1 (perpetrator) 4 Tel Aviv, Israel Tair Abu Gazala (Lone wolf)
8 Stabbing 0 1 Kiryat Arba, West Bank Palestinian Lone wolf (suspected)
8 Stabbing 0 2 Afula, Israel Tarak Yahya (Lone wolf)
9 Stabbing 0 4 Dimona, Israel Jewish teen (Lone wolf)
9 Stabbing 0 1 Kiryat Arba, West Bank Palestinian lone wolf
9 Stabbing 0 1 East Jerusalem Palestinian lone wolf (suspected)
10 Suicide bombings 102 508 Ankara, Turkey Islamic State
10 Stabbing 1 (perpetrator) 2 East Jerusalem Ishak Badran (lone wolf)
10 Stabbing 1 (perpetrator) 3 East Jerusalem Muhammad Ali (lone wolf)
10 Suicide bombings 38 51 N’Djamena, Chad Boko Haram suspected
12 Suicide bombings 9 (+ 2 perpetrators) unknown Kangaleri, Cameroon Boko Haram suspected
13 Stabbing 0 1 (+ 1 perpetrator) Ra’anana, Israel Palestinian lone wolf
13 Shooting, stabbing 3 (+ 1 perpetrator) 15 (+ 1 perpetrator) East Jerusalem Baha Aliyan and Bilal Ranem (Lone wolves)
13 Vehicular attack, stabbing 1 (+ 1 perpetrator) 4 Jerusalem, Israel Alaa Abu Jamal (lone wolf)
13 Stabbing 0 4 (+ 1 perpetrator) Ra’anana, Israel Palestinian lone wolf
13 Stabbing 0 1 Kiryat Ata, Israel Israeli Jewish lone wolf
14 Stabbing 1 (perpetrator) 1 East Jerusalem Ahmed Shaaban (23) (lone wolf)
14 Suicide bombing 42 0 Maiduguri, Nigeria Boko Haram
16 Shooting 5 (+1 perpetrator) 4 Saihat, Saudi Arabia Islamic State or Saudi nationalists
18 Shooting 2 (+1 perpetrator) 11 Be’er Sheva, Israel Muhand al-Okabi (lone wolf)
19 Bus bombing 11 22 Quetta
Pakistan
Unknown
23 Bombings 11 10 Maiduguri, Nigeria Boko Haram (suspected)
23 Bombings 27 96 Yola, Nigeria Boko Haram (suspected)
23 Suicide bombing 22 40+ Jacobabad, Pakistan Unknown
24 Bombings 1 50-80 Dhaka, Bangladesh Islamic State
26 Suicide bombings 2 19 Najran, Saudi Arabia Islamic State
26 Stabbing 1 (perpetrator) 1 Near Hebron, West Bank Palestinian lone wolf
27 Suicide bombing 7 19 Baghdad, Iraq Islamic State
27 Stabbing 0 1 West Bank Palestinian lone wolf
29 Stabbing 1 (perpetrator) 1 Hebron, West Bank Palestinian lone wolf
30 Stabbing 1 (perpetrator) 2 East Jerusalem Palestinian (lone wolf)
31 Rocket 6 4 Achin, Afghanistan Islamic State (suspected)
31 Bombing (suspected) 224 0 Sinai, Egypt Islamic State
31 Stabbing and shooting attack 1 3 Dhaka, Bangladesh Ansar al-Islam claimed responsibility (not verified); police suspect the banned Islamic extremist group Ansarullah Bangla Team[293]

November

Date Type Dead Injured Location Perpetrator
1 Vehicular attack 0 3 Beit Einun, West Bank Palestinian (suspected)
1 Car bomb, shooting, grenade 12 unknown Mogadishu, Somalia Al-Shabaab
3 Stabbing 0 3 Rishon LeZion, Israel Palestinian (lone wolf)
3 Stabbing 0 1 (+1 perpetrator) Natanya, Israel Palestinian lone wolf)
4 Vehicular attack 1 (+1 perpetrator) 0 Halhul, West Bank Sulemain Shaheen (lone wolf)
4 Suicide bombing 3 10 Arish, Egypt Wilayah Sayna (ISIL)
5 Suicide bombing 5 (+1 perpetrator) 0 Arsal, Lebanon unknown
6 Shooting 0 2 West Bank Unknown
6 Stabbing 0 1 Sha’ar Binyamin, West Bank Baraa Issa (Al-Aqsa Martyrs‘ Brigades or lone wolf)
6 Shooting 0 1 Beit Einun junction, West Bank Palestinian lone wolf
7 Bombings and shootings 12 15 Baghdad, Iraq Islamic State suspected
9 Vehicular attack 1 (perpetrator) 4 Kfar Tapuach, West Bank (lone wolf)
9 Stabbing 1 (perpetrator) 1 Beitar Illit, West Bank (lone wolf)
9 Stabbing 0 1 Nabi Ilyas, West Bank (lone wolf)
9 Suicide bombings 3 (+2 perpetrators) 14 Ngouboua, Chad Boko Haram (suspected)
9 Suicide bombing 4 (+1 perpetrator) 20+ Fotokol, Cameroon Boko Haram (suspected)
12 Suicide bombing 43 240 Beirut, Lebanon Islamic State
13 Shooting 2 2 Mount Hebron, West Bank Unknown
13 Bombings 19 33 Baghdad, Iraq Islamic State
13 Shootings, bombings, grenade, hostage taking 137 (8 perpetrators)[312] 352 Paris, France Islamic State

 

 

Advertisements

15 Gedanken zu “#jesuis … le monde

  1. Liebe Ilona,

    auch wenn oder gerade weil ich dieses Mal selbst etwas verbloggt habe zu dem Thema, bin ich ganz bei dir!
    Am Freitag war es Paris, morgen ist es Kundus, übermorgen ist es wieder Bagdad. Usw. usf.
    Kann man soviel Leid ertragen? Mir fällt es ziemlich schwer. Begreifen kann ich es jedenfalls nicht. Ich hätte gerne eine Lösung, aber das Übel ist so tief verwurzelt, der Hass sitzt in manchen Menschen zu tief.
    Was wichtig ist, ist die Menschen, die genau vor all diesen Anschlägen aus deiner obigen Liste fliehen, mit offenen Herzen zu empfangen. Darum geht es u.a. auch in meinem Post dazu.
    So böse es klingt: Je näher der Schrecken kommt (vor die eigene Haustür eben) desto mehr Chancen bestehen vielleicht, dass doch etwas geändert wird. Das die Augen geöffnet werden. Das solche Listen wie du sie veröffentlichst gezeigt werden, das den Menschen in anderen Ländern gedacht wird.
    Ich möchte niemanden verurteilen, der sich jetzt besonders solidarisch mit Paris zeigt. Es ist nun mal Europa. Mir schmerzt auch das Herz wenn ich die Bilder aus der Ukraine sehe. Es ist so viel näher, so viel reeler plötzlich. Eine Chance also den Menschen, die zu uns kommen mit offenen Armen entgegenzutreten. Auch denen die Augen zu öffnen, die bisher wenig Interesse oder Mitgefühl bekundet haben.
    Für mehr Menschlickeit! Und das nicht nur vor der eigenen Haustür! Aber dort können wir zumindest den Anfang machen!

    Liebe Grüße Janine!

    Gefällt mir

    • Ich verurteile auch niemanden, der jetzt mit Paris trauert. Auch mich hat ja jetzt Paris zu dem Blogbeitrag inspiriert. Was ich durchaus verurteile ist die Instrumentalisierung der Anschläge von Paris. Dass diejenigen, die jetzt reflexartig ihre FB-Profilbilder zu Trikoloren ändern, gleichzeitig über Flüchtlinge herziehen, rassistische und xenophobe Ressentiments vom Stapel lassen – das verurteile ich. Statt dass sie jetzt erkennen, wovor diese Menschen fliehen!

      ich mochte den Tenor deines Beitrags übrigens. Wir können so friedlich miteinander auskommen… und so oft funktioniert das auch. Aber dann halt nicht immer.

      Gefällt 1 Person

    • Ich verstehe was du meinst. Total! Und ich finde es gut, dass es ausgesprochen wird. Ich selbst habe auch das Profilbild geändert. Irgendwie tat es gut Solidarität zu zeigen. Gleichzeitig ist es natürlich ein Hohn den Menschen gegenüber die am gleichen Tag bebombt und getötet worden in anderen Ländern. Wer denkt an die?

      Gerade am Samstag fuhr ich mit dem Taxi nach Hause. Der Fahrer ist 1979 aus dem Irak nach Deutschland geflohen.Seine Geschichte hat mich tief berührt. Ich saß da und dachte: Wie kann man ihm nur den Glauben an die „Schönheit der Menschen“ (sein Zitat) zurück geben? Ich kann nicht viel tun, aber zumindest ehrlich freundlich sein. Und am Ende habe ich gemerkt, wie gut das tat. Nicht nur mir, sondern auch ihm. Auf Facebook habe ich zwar keine irakische oder syrische Flagge, aber im Herzen! 🙂

      Gefällt 1 Person

    • ja, gleichzeitig gibt es in unserem Land auch eine massive Solidarität mit den Flüchtlingen – so viele freiwillige Helfer, so viele, die Sachen spenden.
      Es ist nie nur gut oder nur schlecht.

      Ich brachte es nicht über mich, mein Profilbild zu ändern – eben aus den von Dir genannten Gründen. Das heißtnicht, dass es mich nicht berührt oder ich mir meine Gedanken darüber mache.

      Wenn ich aber auf einschlägige FB-Seiten schaue, wird mir schlecht. Kürzlich teilte eine italienische FB-Freundin den Spruch „In Zeiten wie diesen hat Salvini [ein italienischer Rechtspopulist] glänzende Augen – aber es sind keine Tränen“
      Sehr wahr. :-/ In Frankreich sind bald Wahlen. Mir graut davor. Mir graut vor dieser Spirale des Hasses.

      Gefällt mir

    • Ja, und gleich nochmal ausprobiert.
      Übrigens hier eine Antwort die ich auf fb erhalten habe: „das ist in Summe ein sehr hoffnungsloser Artikel. Ich schöpfe Hoffnung aus seit Monaten konkreter Flüchtlingshilfe (und da kriegt man sehr viel zurück), Und ich habe zumindest einen FB Freund, der die libanesische Zeder als Profibild hat. Es gibt sie. Die Hoffnung stirbt zuletzt – oder nie.“

      Gefällt mir

    • Ich arbeite auch in der Flüchtlingshilfe – und es stimmt, man bekommt wirklich viel zurück. Augenblicklich.
      Ich selbst empfinde den Artikel weder als hoffnungslos noch als hoffnungsvoll. Ich empfinde ihn als Beschreibung eines Zustands, den ich beobachte und wahrnehme. Obwohl ich gestehe, dass ich durchaus ein „Kulturpessimist“ bin. Ich frage mich, wie jemand Historiker UND Optimist in Bezug auf die menschliche Spezies sein kann…
      Und unter meinen Freunden gab es massenhaft Trikoloren, aber libanesische Zedern sah ich keine. Sicher gibt es die – aber es ist keine Massenbewegung.

      Gefällt 1 Person

    • Ich habe ihn auch nicht als hoffnungslos empfunden, sondern angenehm unaufgeregt die Tatsachen schildernd. Und persönlich sehe ich für die Menschheit auch eher dunkelgrau. Aber was soll’s: machen wir das beste draus.
      Einen schönen Tag wünsch ich!
      LG Erich

      Gefällt 1 Person

  2. liebe ilona, was soll ich sagen? es klingt vielleicht herablassend, aber ich musste in den letzten jahren eines feststellen. viele menschen sind dumm. sie sind vielleicht gebildet, auf schulischem wege, aber immer noch dumm. dumme menschen lassen sich leicht manipulieren und auf inseln zerren, rechte, linke, politische, fanatische, jedenfalls extreme. diese menschen rennen dann mit bildlichen oder mit wörtlichen heugabeln durch die gegend und da fängt das ganze übel an. diese menschen gibt es überall und deswegen gibt es auch dieses übel überall. es scheint die natur des menschen zu sein, denn in der geschichte war es immer schon so. ich wünschte, es wäre anders und jeder mensch würde jedem anderen menschen einfach als mensch begegnen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen - gerne mit inhaltlich passenden Links!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s