Fiesole: mein magischer Ort hoch über den Dächern von Florenz

Wenn mich jemand um Tipps für Florenz bittet, gibt es eine Sache, die ich zu jedem sage: Fahr nach Fiesole!
Mit dem Bus von San Marco dauert es gerade einmal 15 Minuten und man gelangt in die kleine Stadt auf dem Sattelberg über Florenz – eine meiner liebsten Ecken, die ich je auf Reisen entdecken durfte.

Blick über Florenz

Blick über Florenz

Man kann nach Fiesole fahren, diese einstmals wichtige Etruskerstadt, die von der jungen Gründung im Tal des Arno – Florenz – im Laufe der Geschichte irgendwann überholt wurde, und man kann sich Dom, Kloster und Amphitheater ansehen, ein Foto von sich vor dem Ausblick über Florenz machen lassen und wieder in die Stadt zurückkehren. Vielleicht isst man an der Piazza auch noch eine Kleinigkeit oder gönnt sich ein Glas Wein.

IMG_9048

Begegnung zwischen Viktor Emanuel II. und Giuseppe Garibaldi in Teano

Doch das ist es nicht, was man meiner Meinung nach in Fiesole getan haben sollte.

Oben lag ich den ganzen Nachmittag im warmen Gras (Hesse, S. 116)

Ich bin inzwischen nicht einmal mehr überrascht, festzustellen, dass auch Hesse Fiesole als einen Ort bezeichnet, „der mir wie wenige in der Welt teuer geworden ist.“ (S. 124)
Mehrfach suchte er das Städtchen auf und aus seinen Tagebuchaufzeichnungen geht hervor, dass er dort dasselbe tat, wie ich: er lag im Gras und döste.
Dabei hatte er sogar denselben Lieblingsort in Fiesole wie ich:

Der schönste Platz von Fiesole ist unstreitig die Klosterhöhe. Dort verträumte ich manchen warmen Spätnachmittag im Geplauder mit den Strohflechterinnen, Bettlern und Kindern, auf der breiten Mauer liegend. (S. 40)

Fiesole2

Die Strohflechterinnen, Bettler und Kinder sucht man heute hier vergeblich. Aber auch 100 Jahre nach Hesse kann man hier wunderbar die Zeit verträumen.

Nennt mich einen abergläubischen, romantischen Esoteriker, aber ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass das Kloster und die Piazetta San Francesco – eben jene von Hesse erwähnte Klosterhöhe – auf einem Kraftort liegen, einem besonderen Energiepunkt. Anders kann ich mir die unglaubliche Atmosphäre dieses Platzes nicht erklären:
Wenn ich in Fiesole war, setzte ich mich immer auf dem kleinen Platz vor dem Kloster in die Sonne, einfach nur, um die Atmosphäre zu genießen. Aber jedes Mal verfiel ich in eine Art Dämmerzustand, einen fast schon meditativen Zustand zwischen Wachen und Schlafen, aus dem ich nach etwa zwei Stunden mit einem schrecklichen Sonnenbrand wieder „erwachte“, voller Energie, wie nach einem langen, tiefen Mittagsschlaf.

Man kann in Florenz noch so viel gesehen haben, wer nicht ein paar Stunden in Fiesole verdöst hat, hat das Beste nicht erlebt.

Über Fiesole leuchtete ein Aprilmittag, sonnig heiß, mit blankbefiederter Bläue. Veilchenmädchen lärmten in den Gassen, farbig gekleidete Fremde trieben sich im römischen Theater herum. In dem warmen, steilen Sträßchen, das von der Piazza zum Kloster führt, saßen Strohflechterinnen und arbeiteten im Freien. (…) Die schöne Zwillingszypresse umströmte leis ein wohlig warmer Wind (S. 16)

IMG_9087


Mehr Tipps für euren Florenz-Trip?

Noch immer Lust auf Italien?

 

 


Die Hesse-Zitate entstammen:

Hesse, Hermann: Italien. Schilderungen, Tagebücher, Gedichte, Aufsätze, Buchbesprechungen und Erzählungen, hrsg. von Volker Michels, Frankfurt / Main 2005.

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Fiesole: mein magischer Ort hoch über den Dächern von Florenz

  1. Wunderschön Deine Beschreibungen! Auch mich zog es wegen Hesses Beschreibungen dorthin, aber wir haben es leider nicht geschafft. Beim nächsten Mal 🙂

    Gefällt mir

  2. Pingback: “due passi” abseits der Touristenströme – 14 Tipps für Florenz | wandernd

  3. Pingback: Herzensorte in Italien: 8 Blogger verraten, wo sie ihr Herz verloren haben | wandernd

Kommentar verfassen - gerne mit inhaltlich passenden Links!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s